Film-Erzählsalon

Fräulein, wie geht das?

Bonner und Bönnsche Schulgeschichten aus der Volksschulzeit 

Freitag, den 06.10.2017 von 10.30h - 12.00h

 

Fräulein, wie geht das? Bonner und Bönnsche Schulgeschichten aus der Volksschulzeit

Überfällt auch Sie ein wohliger Grusel, wenn Sie an Ihre Schulzeit zurückdenken? An Streiche und

Strafen, an Klappbänke und Lederranzen, vielleicht haben Sie sogar noch Erinnerungen an Schiefertafeln und Griffel? Uns geht es in diesem Film um die Volksschulzeit - genauer gesagt: Um das Erleben dieser Schulzeit aus der Sicht vieler Bonnerinnen und Bonner, die sich mit dem eben erwähnten „wohligen Grusel“ - aber auch sehr gerne - erinnern.Das fängt an mit Einschulung, Schultüte und dem Spott auf die I-Dötzchen „I A Köttela, kann kein

I und kann kein A!“ Auf dem Schulhof, beim Reingehen und in den Klassen herrschte Ordnung - und es gab eine Getrennte-Klassen-Gesellschaft. Mädchen und Jungen waren getrennt, Katholische und Evangelische waren getrennt. Den Unterricht gestaltete,manches Mal mit harter Hand, das berühmte „Fräulein“. In der Klasse ging es -

meistens, aber nicht immer - gesittet zu: „Die Hände auf den Tisch, zur Tafel das Gesicht.“

Im Rahmen des Erzählsalons zeigt der Filmemacher kleine, mit Kindern im Schulmuseum gedreht Spielsequenzen,

wie es in einer klassischen Volksschule so zu ging – und er plaudert mit Ihnen über Ihre eigene Schulerinnerungen.

Kosten: 6 €  inkl. Kaffee/Tee und Gebäck.

Hinweis: Wegen begrenztem Platzkontingent Anmeldung erbeten

 

Weihnachtsbräuchen auf der Spur

Freitag, den 08.12.2017 von 10.30h - 12.00h

Eigentlich dreht Georg Divossen ja seit mehr als 15 Jahren Filme zu Stadtgeschichte, Brauchtum und Alltagskultur Doch diesmal, in seinem Vortrag über Weihnachtsbräuche, verläßt er die Kamera und tritt selbst vor das Publikum. Warum stellen wir uns einen Weihnachtsbaum in die Wohnung, wo kommt die Schenkerei her? Was hat es mit der Gurke im Weihnachtsbaum auf sich? Wer hat den Weihnachtsmann erfunden und überhaupt: Gibts das

Christkindchen eigentlich heute noch? Was ist Kindlein wiegen oder Strohhalmlegen? Warum sagt man "Zwischen den Jahren" und wer wird Bohnenkönig? Es gibt also einiges zu klären. Natürlich kommt der Filmemacher auch zum Zug, denn parallel zum Vortrag werden nicht nur etliche Bilder gezeigt, sondern auch Filmausschnitte, in

denen viele Bonner zum Thema Weihnachten zu Wort kommen. Auch das Publikum kann mitreden, und wer Georg Divossen schon aus seinen Führungen im Bonner Stadtmuseum kennt, weiß, daß das Ganze ziemlich unterhaltsam daher kommt.

Kosten: 6 €  inkl. Kaffee/Tee und Gebäck.

Hinweis: Wegen begrenztem Platzkontingent Anmeldung erbeten

 

 

 

 

 

 

 

 

Kursleitung: Georg Divossen

Der Bonner Filmemacher dreht seit mehr als 15 Jahren Filme zu Stadtgeschichte, Brauchtum und Alltagskultur und führt durch die Ausstellung des Stadtmuseums. Sein Film "Fräulein, wie geht das? Bonner und Bönnsche Schulgeschichten aus der Volksschulzeit" hat Ende August Premiere.

Homepage: www.filmemacher-bonn.de