Kunstfrühstück

Einen Kunstgenuss der besonderen Art: In ungezwungener Runde werden neben der kunsthistorischen Einordnung im gemeinsamen Gespräch unterschiedliche Perspektiven, Wahrnehmungen und Erfahrungen ausgetauscht, so dass der Vormittag zu einer sinnlichen Kombination von Kunst und Frühstück werden kann.

Informationen zum Kurs 5s am 13.02.2019 - 100 JAHRE BAUHAUS: ein Stil macht Geschichte

Das Bauhaus feiert dieses Jahr sein 100-jähriges Gründungsjubiläum – ein einzigartiges deutsches Kulturereignis - mit Einfluss bis heute. 1919 im kulturpolitisch aufgeschlossen Weimar von Walter Gropius gegründet, wurde hier und später in Dessau der Grundstein gelegt für eine neue Lebenswelt, die die Verbindung von Kunst, Handwerk und Technik als wesentlich für die Gestaltung ansah. Ihre Produkte wie die Lampe von Wilhelm Wagenfeld oder der Wassily-Sessel von Marcel Breuer sind längst Design-Klassiker geworden. Obwohl das Bauhaus nur 14 Jahre bestehen konnte, so hat es doch die folgenden Jahrzehnte nachhaltig geprägt. Ein Stil, der viele Bewunderer und Nachahmer gefunden hat (z.B. der US-amerikanische Architekt Richard Meier), aber auch heftige Gegenbewegungen hervorrief (z. B. Ettore Sottsas und die Memphis-Gruppe in den 80-er Jahren in Italien).

 

 

Informationen zum Kurs 5t am 20.03.2019

Neben Paris und München hat die Kunstakademie Düsseldorf in fast zwei Jahrhunderten viele bedeutende Lehrer und Schüler hervorgebracht: von Friedrich Wilhelm von Schadow im 19. Jh. über Paul Klee und Joseph Beuys reicht die lange Liste namhafter Lehrer und Studenten. Neben der klassischen Gattung Malerei, sind heute es vor allem die Hilla & Bernd Becher-Schüler wie Andreas Gursky, Thomas Struth und Thomas Ruff, die die Akademie weltberühmt machen.

 

Rückblick auf die bisherigen Themen:

Künstlerportrait: August Macke; Künstler als Freunde und Rivalen am Beispiel von Manet, Monet und Renoir;

Die Rolle der Frau in der bildenden Kunst oder gibt es einen weiblichen Blick; Die Relativität des Seins - Die Suche nach dem Ich am Beispiel von Frida Kahlo; August Macke und Franz Marc: Zwei Künstlerfreunde und Rivalen;

Die Maler der Wiener Secession: Gustav Klimt, Oskar Kokoschka, Egon Schiele; Rheinromantik, mehr als nur Gefühlsduselei? Oskar Kokoschka - ein österreichischer Maler der Moderne; Japan und die Impressionisten

Bildhauer der Moderne und Henry Moore; Paul Klee und Wassili Kandinsky: Design-Klassiker und ihre Geschichte (Thonet, Eames, RAdical Design, Memphis ...); Der Himmel über uns: Von der Himmelscheibe von Nebra bis Helmut Schober).

Kursnummer    Datum               Uhrzeit           Thema
Kurs 5s  13.02.2019 09.30 - 11.30

 Thema: 100 Jahre Bauhaus - ein Stil macht Geschichte

Kurs 5t  20.03.2019 09.30 - 11.30  Thema: Die Düsseldorfer Malerschule und Akademie
Kurs 5u  03.04.2019 09.30 - 11.30  Thema: Künstlerpaare

 

Kosten: pro Termin 12€ zzgl. Unkostenbeitrag für Frühstück von 2,50 € zahlbar vor Ort

Hinweis: Kurse können um einen Ausstellungsbesuch ergänzt werden - optional bei ausreichender Teilnehmerzahl (nicht in Kursgebühr enthalten).

Angebote für Gruppen

Für geschlossene Gruppen bieten Kunst im Gespräch auch mit einem Museumsbesuch zu Terminen nach Wunsch an. Derzeit sind folgende Kombinationen möglich:

Führungen durch Sonderausstellungen und Sammlungen u.a. in Bonn, Königswinter/Siebengebirgsmuseum, Rolandseck/Arp-Museum, Köln/Wallraf-Richartz und Museum Ludwig. 

Kosten auf Anfrage

 

 

 

 

 

 

 

 

Kursleitung: Dr. Hildegard Heitger-Benke.

Freie Kunsthistorikerin und Referentin für Kunst. Tätig u.a. für verschiedene Bildungswerke in Bonn und Umgebung.