"Lies doch mal vor!"- Vorlesetraining

Stimme, Aussprache, Betonung und ...

Buchstaben auf Papier kommen in Schwarz-Weiß daher, erst durchs Lesen werden sie bunt. Aber wie lässt sich ein Text in eine spannende Geschichte verwandeln, in eine faszinierende Nachricht, ein klingendes Gedicht? Damit beim bloßen Zuhören Bilder vor dem inneren Auge entstehen, braucht das Publikum jemanden, der den

Text zum Leben erweckt. Einer solchen Geschichte oder Rede folgt sich dann viel konzentrierter und mit mehr Spaß, als einer trockenen "Vorlesung". In unseren Vorleseworkshops lernen Sie, Texte hörbar und anschaulich zu machen, egal ob Märchen oder Gedicht, Radiomanuskript oder Kinderbuch, Gebrauchsanweisung oder Essay.

(Bringen Sie gern einen kurzen (!) Text mit, an dem Sie arbeiten möchten.) Die Termine sind thematisch in sich abgeschlossen und können einzeln gebucht werden.

 

Mögliche Themen:

Betonung - Pausen - Sprechmelodie - Die Werkzeugkiste fürs Vorlesen

Schwerpunkt an diesem Abend: Die Vorbereitung eines Textes Wir gehen gemeinsam den Weg vom schwarz-weiß der Buchstaben auf Papier hin zum bunten Lese-Vortrag. Wie kann ein Text hörbar so strukturiert werden, damit sich sein Sinn anschaulich vermittelt? Wie wird mit Tempo, Pausen, Sprechmelodie und Betonungen gearbeitet.

Da sprach die Maus zum Elefanten - Unterschiedliche Charaktere hörbar machen,

Schwerpunkt an diesem Abend: Verschiedene Figuren eines Textes hörbar machen, ohne die Lesung in ein Hörspiel zu verwandeln. Wie lassen sich Stimmungswechsel vermitteln, wie können sich Charaktere unterscheiden, außer in ihrer Stimmlage?

Kursnummer      Datum                 Uhrzeit                    Themenschwerpunkte
Neue Termine voraussichtlich im Oktober

Teilnehmer:  ca. 10 - 12

Kosten:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kursleitung: N.N.